Verwaltungsgericht Köln weist Antrag der Deutschen Telekom betreffend Vorratsdatenspeicherung zurück

Die Deutsche Telekom AG wollte durch das VG Köln feststellen lassen, dass sie nicht zur anlasslosen Speicherung von Telekommunikationsverkehrsdaten verpflichtet ist.

Das VG Köln wies diesen Antrag am 30.06.2017 mangels Rechtsschutzinteresses ab.

 

zur Pressemitteilung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.