USA: Erste Klagen gegen Abschaffung der Netzneutralität

zdnet.de vom 17.01.2018

„In den USA wurden die ersten Klagen eingereicht, um zu verhindern, dass die Federal Communications Commission (FCC) die unter der Regierung Obama eingeführten Regeln zur Netzneutralität zurücknimmt. Geklagt haben unter anderem die Generalstaatsanwälte von 22 Bundesstaaten. Auch der Browserhersteller Mozilla geht rechtlich gegen die Entscheidung der Regulierungsbehörde vor […]“

 

zum Artikel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.