Verwertungsgesellschaften (GEMA, PRS for Music, STIM) schließen neuen Lizenzvertrag mit YouTube

Deutscher Musikrat vom 17.08.2018

„Die Verwertungsgesellschaften GEMA , PRS for Music (Großbritannien) und STIM (Schweden) haben über ihr Gemeinschaftsunternehmen ICE mit YouTube eine neue Lizenzvereinbarung geschlossen. Der Vertrag umfasst das Repertoire der drei Gesellschafter sowie einer Reihe von Independent-Verlagen aus über 130 Ländern weltweit. Über die so genannte ICE-Core-Licence (Kernlizenz) werden auch die neuen kostenpflichtigen  Angebote von YouTube wie YouTube Music erfasst.[…]“

zur MeldungWeiterlesen

Gesellschaft der Metadaten: Google als Wegbereiter zur kybernetischen Kontrollgesellschaft?

sueddeutsche.de vom 31.07.2018

„Jeden Tag verarbeitet Google 3,5 Milliarden Suchanfragen. Die Nutzer googeln alles: Lebensläufe, Krankheiten, sexuelle Vorlieben, Tatpläne. Und geben damit mehr von sich preis, als ihnen lieb ist. Aus den aggregierten Daten lassen sich in Echtzeit Rückschlüsse über den Gefühlshaushalt der Gesellschaft ziehen. […] Die mathematischen Modelle produzieren eine neue Wirklichkeit. In einer kontinuierlichen Feedbackschleife wird das Verhalten von Millionen Nutzern konditioniert. Und kontrolliert.[…]“

 

zum Artikel von Weiterlesen

„Manipulationsmaschine“ – Komponist Matthias Hornschuh zur längst überfälligen Reform der EU-Urheberrechtsrichtlinie

hornschuh-musik.de vom 20.07.2018

„Das EU-Parlament ringt um die lange versprochene und längst überfällige Urheberrechtsrichtlinie, die den sogenannten Value Gap beenden soll. Der vom Rechtsausschuss vorgelegte, in mehrjährigen Verhandlungen der beteiligten Stakeholder erarbeitete Entwurf der Richtlinie ist am 5. Juli vom Parlament nicht akzeptiert und daher auch nicht in den sogenannten Trilog zwischen Parlament, Rat und Kommission gegeben worden. Der Entwurf soll nun im September 2018 neu beraten und auf der Weiterlesen

AI: Google optimiert Anzeigen mittels Künstlicher Intelligenz

horizont.net vom 11.07.2018

„Google führt eine Reihe von Tools ein, die Werbeanzeigen mithilfe von Künstlicher Intelligenz optimieren sollen. So werden zum Beispiel bei den „Responsive Search Ads“ die besten Überschriften von einem Algorithmus getestet und ausgewählt […]“

 

zum BeitragWeiterlesen

Datenschutz: Drittfirmen nehmen Zugang auf G-Mail-Postfächer

golem.de vom 03.07.2018

„US-Medien nennen es das dreckige Geheimnis der Tech-Branche: Drittentwickler lesen routinemäßig und millionenfach die E-Mails von Gmail-Nutzern. App-Entwickler geben das zum Teil offen zu. […] Damit die Drittentwickler Zugriff auf die Mail erhalten, muss der Nutzer ihnen eine entsprechende Erlaubnis gewähren. Das geschieht in der Regel für die Nutzung von kostenlosen Mail-Diensten wie automatischen Reiseplanern oder Preisvergleichs-Portalen.[…]“

zum ArtikelWeiterlesen

Google: Pirates best friend – Gastbeitrag von Volker Rieck

webschauder.de vom 29.06.2018

„Auf mehreren Augen blind scheint Google zu sein, wenn es um die wissentliche oder unwissentliche (aber registrierbare) Unterstützung von Piraterieseiten im Netz geht.
Diese Unterstützung durch Google fällt sehr mannigfaltig aus und sie ist das Thema dieser Betrachtung…“

zum Beitrag von Volker Rieck auf webschauder.de

 … Weiterlesen

BGH-Verfahren: Haftet YouTube für Urheberrechtsverletzungen seiner Nutzer?

zdf.de / heute journal online vom 09.05.2018

„Raubkopien? Illegales Hochladen von Musikvideos?
Das darf natürlich nicht sein, beteuert die Videoplattform YouTube, weist die Verantwortung dafür aber zurück. Schließlich seien die Nutzer ausdrücklich aufgerufen, Urheberrechte zu respektieren und einzuholen – und das Unternehmen selbst nur die technische Plattform.
Ob es sich die Google-Tochter damit zu einfach macht, überprüft nun der Bundesgerichtshof (BGH)…“

zum BeitragWeiterlesen

DSGVO-Umstellung: Google kündigt weitreichende Maßnahmen an

wuv.de vom 28.03.2018

„Im Vorgriff auf die EU-Datenschutzgrundverordnung, die ab dem 25. Mai verbindlich gilt, verdeutlicht Google, dass es neue Spielregeln geben wird. Eine Folge: Es wird komplett unpersonalisierte Werbung geben […]“ 

zum Artikel Weiterlesen

US-Gericht bescheinigt Google Urheberrechtsverletzungen – Oracle verlangt 8,8 Mrd. USD Schadensersatz

Der U.S. Court of Appeals for the Federal Circuit (Washington) hat in einem seit 2010 währenden Rechtsstreit gegen Google entschieden. Gegenstand des Verfahren ist die Nutzung sog. APIs (application program interfaces) durch Google. Diese wurden von Oracle für Desktop-PCs entwickelt und von Google ohne Einräumung einer Lizenz für das Android Betriebssystem verwendet.

2016 hatte eine Jury Googles Position bestätigt, dass es sich bei der Nutzung um sog. „fair use“ … Weiterlesen

OLG Köln: Google kann sich nicht hinter seinem Suchalgorithmus „verstecken“

Oberlandesgericht Köln vom 25.01.2018, Az. 15 U 56/17

Das Oberlandesgericht Köln hat in einer kürzlich veröffentlichten Entscheidung die Suchmaschine Google zur Unterlassung der Anzeige bestimmter Suchergebnisse verpflichtet (Az. 15 U 56/17).

Anders als in früheren Verfahren gegen den Dienst ging es vorliegend nicht um die Löschung von Webseiten aus den Suchergebnissen, auf welchen Persönlichkeitsrechte verletzt wurden. Vielmehr war der Inhalt der beanstandeten Webseite hier rechtmäßig, das Suchergebnis – … Weiterlesen

Kritik an Googles Anti-Piracy-Maßnahmen: „Village Roadshow chief slams Google for ‚facilitating crime’“

The Sydney Morning Herald vom 19.02.2018

Nach Ansicht von Graham Burke, CO-CEO des Unterhaltungskonzerns Village Roadshow, geht Google nicht nur zu zaghaft gegen Piraterie-Angebote vor, der Konzern würde „kriminelle Aktivitäten zulassen“ und sei sogar „mitschuldig“ an den massenhaften Urheberrechtsverletzungen.

„Mr Burke has been a board member for Village Roadshow since 1988 and describes his involvement with Red Dog as „one of the great joys“ of his life. It is the Weiterlesen

Streit um Urheberrechte: „Getty setzt sich gegen Google durch”

faz.net vom 10.02.2018

„Ein jahrelanger Streit zwischen der Fotoagentur Getty und dem Internetkonzern Google endet damit, dass Google einen Lizenzvertrag mit Getty abgeschlossen hat. ‚Diese Vereinbarung bereitet den Boden für eine sehr produktive, kooperative Beziehung unserer Unternehmen“, wird Getty-Chef Dawn Airey in einer Pressemitteilung zitiert.'[…]”

zum Artikel

Meldung von gettyimages.com [eng]Weiterlesen