SZ: „Webseiten missbrauchen Internetnutzer als Goldgräber“

sueddeutsche.de vom 22.10.2017

„Immer mehr Webseitenbetreiber kapern die Rechenleistung der Besucher, um heimlich Digitalwährungen zu schürfen. […] Einer der bekanntesten Fälle ist das Filesharing-Portal The Pirate Bay. Wer dort nach legalen oder illegalen Inhalten suchte, stellte seine Prozessorleistung unwissentlich den Betreibern der Seite zu Verfügung, um Einheiten in der digitalen Währung Monero zu generieren […]“

 

zum Beitrag

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.