Rechtsausschuss des EU-Parlaments stimmt für weitgehende Beibehaltung des Territorialprinzips: Produzentenallianz begrüßt Votum

Pressemitteilungen der Produzentenallianz vom 21.11.2017

„Der EU-Rechtsausschuss hat sich in der Abstimmung über die sogenannte SatCab-Verordnung heute mit Mehrheit für eine weitgehende Erhaltung des Territorialprinzips ausgesprochen.

Alexander Thies, Vorsitzender und Christoph Palmer, Geschäftsführer der Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen e.V. (Produzentenallianz): ‚Dies ist eine Entscheidung mit großer Tragweite für das deutsche und europäische Filmschaffen und ein Schritt in die richtige Richtung.‘

Besonders hervorzuheben ist, ‚dass Sender nach dem Willen der Abgeordneten künftig nur ihre eigenen Nachrichten- und selbstproduzierten Aktualitätssendungen online verbreiten sollen. Für Auftrags- und Co-Produktionen verbleibt es beim gelebten Territorialprinzip – das ist eine für die deutsche Produktionswirtschaft äußerst wichtige Richtungsentscheidung.‘

Lizenzierungen durch die Produzenten sind selbstverständlich möglich, aber es wird keinerlei Automatismus oder Umsonst-Mentalität geben […]

 


zur Pressemitteilung der Allianz Deutscher Produzenten vom 21.11.2017

zur Pressemitteilung des EU-Parlaments vom 21. November 2017

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.