Openload und Streamango – abgeschaltet!

– WALDORF FROMMER schließt weltweit meistgenutzte Streamhoster –

Am 31.10.2019 haben Openload und Streamango, zwei der größten und bekanntesten Streamhoster, ihre Dienste eingestellt.

Streamhoster gewähren ihren Nutzern kostenlos und illegal Zugriff auf aktuelle Filme und Serien, die auf ihren Servern gespeichert sind.

WALDORF FROMMER war nach intensiven Ermittlungen im Auftrag der Alliance for Creativity and Entertainment (ACE) bzw. deren Mitgliedsunternehmen gegen die aus Deutschland stammenden Verantwortlichen vorgegangen. Die Betreiber haben sich zwischenzeitlich zur Abschaltung der Dienste und zur Zahlung von Schadensersatz in erheblicher Höhe verpflichtet.

Openload und Streamango galten zuletzt als international meistgenutzte und mit mehr als 1.000 Servern in Rumänien, Frankreich und Deutschland auch technisch leistungsstärkste Anbieter. Nutzer aus aller Welt haben tagtäglich auf Hundertausende illegal angebotene Spielfilme und Serien in den unterschiedlichsten Sprachversionen zugegriffen. Die Plattformen haben zeitweise mehr Datenverkehr als legale Dienste wie Hulu, HBO Go oder Sky erzeugt.

Mitglieder der ACE sind Amazon, AMC Networks, BBC Worldwide, Bell Canada and Bell Media, Canal+ Group, CBS Corporation, Channel 5, Charter Communications, Constantin Film, Discovery, Foxtel, Grupo Globo, HBO, Hulu, Lionsgate, Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), Millennium Media, NBC Universal, Netflix, Paramount Pictures, SF Studios, Sky, Sony Pictures Entertainment, Star India, Studio Babelsberg, STX Entertainment, Telefe, Telemundo, Televisa, Univision Communications Inc., Village Roadshow, Walt Disney Studios Motion Pictures, und Warner Bros. Entertainment Inc.

 

zur offiziellen Pressemitteilung der ACE

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.