Global Collections Report: Einnahmen aus Tantiemen für Urheber sinken weltweit um bis zu 3,5 Milliarden Euro

Deutscher Musikrat vom 28.10.2020

„Laut dem jüngsten Global Collections Report (globaler Inkassojahresbericht), der von der CISAC (Internationaler Dachverband von Urheberrechtsgesellschaften) veröffentlicht wurde, ist ein Einbruch der weltweiten Tantiemeneinnahmen der Urheber von Musik, audiovisuellen Werken, bildenden Künsten, Theater und Literatur in diesem Jahr von bis zu 35% – oder 3,5 Milliarden Euro anzunehmen.

Der Bericht mit dem Titel „COVID-19: Crisis, Resilience, Recovery“ (Covid-19: Krise, Resilienz, Erholung) zeigt die Auswirkungen der Pandemie auf Urheber und enthält eine Analyse der anhaltenden Auswirkungen auf ihr Einkommen bis weit in das Jahr 2021 hinein. Er dokumentiert die von den CISAC-Mitgliedsgesellschaften ergriffenen Maßnahmen zur Schadensbegrenzung anhand von Fallstudien von Gesellschaften in Australien, Brasilien, Kolumbien, Frankreich, Marokko, Norwegen, Spanien, Großbritannien und den USA.

Der Bericht unterstreicht auch die Widerstandsfähigkeit der Urheber und die Notwendigkeit weiterer staatlicher Maßnahmen zur Unterstützung der Kreativbranche…“

 

zum Beitrag
zum Bericht [eng/pdf]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.