„Musterbeispiel dafür, wie man Massenprozesse optimal abwickelt“ –
WALDORF FROMMER im großen Legal-Tech-Special der JUVE

JUVE Rechtsmarkt 03/18

Über 200 Kanzleien haben sich zu ihren Legal-Tech-Strategien und -Investitionen geäußert. Die Antworten sind eindeutig: An diesem Thema kommt in Zukunft wohl keine Kanzlei – ob Big Law oder Boutique – vorbei.

Im Rahmen eines umfassenden Blicks auf die Branche hat sich die Zeitschrift JUVE Rechtsmarkt auch mit der langjährigen Legal-Tech-Erfahrung von WALDORF FROMMER auseinandergesetzt.… Weiterlesen

Legal Innovation Hub: Rein­vent Law eröffnet Standort in Frankfurt

Legal Tribune Online vom 12.04.2018

„Im Frankfurter Ostend wird am Donnerstag „Reinvent Law“ eingeweiht. Gründungspartner des nach eigenen Angaben ersten Legal Innovation Hub in Kontinentaleuropa sind u.a. die internationale Wirtschaftskanzlei Baker McKenzie, der Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer, zu dem auch LTO gehört, sowie die Rechtsabteilungen von Bosch, Daimler und ZF Friedrichshafen. […] Reinvent Law will Lösungen für digitale Herausforderungen entwickeln.  Und dazu Kanzleien, Rechtsabteilungen, Legal-Tech-Startups und Wissenschaftler miteinander vernetzen.“Weiterlesen

„Ein hil­f­rei­ches Phantom“ – Legal Tribune Online zu Schnittstellen von KI und Jura

Legal Tribune Online vom 07.04.2018

Machine Learning, Natural Language Processing, Predictive Analytics:
Die Autoren Peter Huber und Nico Kuhlmann zu den gegenwärtigen Stärken und Schwächen von KI-Anwendungen im Recht:

„Juristen diskutieren seit geraumer Zeit über Künstliche Intelligenz, aber kaum jemand weiß so recht, was sich hinter diesem Begriff genau verbirgt.  Ein Beitrag zur Entmystifizierung…“

zum Beitrag

 

 … Weiterlesen

Legal Tech Tour in Zürich: „Kann Watson Jura?“

LTO vom 28.03.2018

Gastbeitrag von Ilona Cosack in der Legal Tribune Online:

Kann Watson Jura? Ein Stück weit ja. Darüber, wie Künstliche Intelligenz Juristen schon jetzt unterstützt und künftig unterstützen soll, gab es letzte Woche beim IT-Riesen IBM in der Schweiz einen Überblick.

Bekannt wurde Watson 2011, als er in der TV-Spielshow „Jeopardy“ die menschliche Konkurrenz um Längen schlug. Um die Frage, ob das Computerprogramm auch Jura kann, ging Weiterlesen

Tagungsbericht zum 21. Internationalen Rechtsinformatik Symposion (IRIS)

JurPC 37/2018

„Von 22. bis 24. Februar 2018 fand in Salzburg im Juridicum der Universität das 21. Internationale Rechtsinformatik Symposion (IRI§) statt. Hervorzuheben an dieser Veranstaltung ist die unmittelbare Verknüpfung von Praxis und Theorie in Präsentationen, Podiumsdiskussionen und Vorträgen zu allen aktuellen Entwicklungen im Bereich Computer, Internet und Recht. […] 

Das über 70-köpfige Programmkomittee mit Erich Schweighofer, Franz Kummer, Ahti Saarenpää und Burkhard Schafer an der Spitze gab das Generalthema Weiterlesen

„Zeit für einen Robo Judge?“ – Gedankenspiele zur Digitalisierung der Justiz

LTO vom 09.03.2018

„Die Digitalisierung krempelt Angebot und Ausführung anwaltlicher Dienstleistungen zunehmend um“: In der Legal Tribune Online fragt sich der Autor Martin Fries nun auch einmal was passieren könnte, so die Legal-Tech-Welle bald auch die Gerichte erfasst…

 

zum BeitragWeiterlesen

TED-Talk: Joseph Redmon über Maschinelles Sehen & die Fortschritte von KI-Systemen

ted.com/ TED Conference 2017

„Vor zehn Jahren dachten Forscher, es wäre fast unmöglich, einen Computer dazu zu bringen, den Unterschied zwischen einer Katze und einem Hund zu begreifen. Heute erkennen die Systeme des Maschinellen Sehens diesen Unterschied mit einer Genauigkeit von mehr als 99%. Wie geht das?
[…] In einer bemerkenswerten Live-Demonstration zeigt Redmon, welch großer Schritt gemacht wurde in Richtung von Anwendungen wie selbstfahrenden Autos, Robotik und sogar der Weiterlesen

Vorankündigung zur 8. Herbsttagung des Bucerius CLP: „Attacke! Die Massenkläger kommen – Neue Herausforderungen für Unternehmen und ihre Rechtsberater“

Mitteilung des Bucerius CLP zur 8. Herbsttagung am 14. und 15. November 2018

„Massenhafte Konsumentenklagen sind dank Legal Technology auf dem Vormarsch, vor allem im Kapitalmarktrecht und bei Consumer Claims. Dieser schnell wachsende Bereich steht stellvertretend für den grundlegenden Wandel des Rechtsmarktes und zieht eine Veränderung des Selbstverständnisses der Rechtsabteilung und der Zusammenarbeit mit ihren externen Rechtsberatern nach sich.

Im Fokus stehen plötzlich:

  • Bisher kaum bekannte Marktteilnehmer, die durch innovative
Weiterlesen

JIPLP-Editorial zu potentiellen Schnittstellen von KI und Markenrecht: „The future of trade marks: my co-worker is a robot“

Journal of Intellectual Property Law & Practice (Blog) vom 29.01.2018

In seinem Beitrag für das JIPLP denkt RA Darren Meale einige Einsatzmöglichkeiten für zukünftige Legal-Tech-Lösungen im Markenrecht an.

„A computer does not work like a human. It cannot see the subtlety of language, it struggles with nuance, and it can only operate in a mechanical, unthinking way. It cannot put itself into the mind of a human being and try Weiterlesen

Die Wirtschaftswoche zum Einsatz von KI in Managementprozessen

wiwo.de vom 10.02.2018

„Um bei immer komplexer werdenden Prozessen mithalten zu können, müssen Manager ihre Unternehmen digital aufstellen. Künstliche Intelligenz dürfte dafür bald unverzichtbar werden. Eine Chance fürs Management.”

zum ArtikelWeiterlesen

LTO über den Einsatz von Legal Tech in Rechtsabteilungen: „Ohne Strategie“

Legal Tribune Online vom 02.02.2018

„Legal Technology ist wichtig für die Rechtsabteilungen – das ist den Unternehmensjuristen klar. Aber was sie damit anfangen sollen, wissen sie im Moment noch nicht so recht.

So zugespitzt lässt sich das Ergebnis einer repräsentativen Studie formulieren, die am Freitag auf dem Kongress des Bundes der Unternehmensjuristen (BUJ) vorgestellt wird. […]“

zum BeitragWeiterlesen