Facebook: Millionenzahlung an Musikfirmen?

derstandard.at vom 06.09.2017

„Die Musikindustrie kann sich Hoffnungen auf hunderte Millionen Dollar dank Facebook-Videos machen. Das weltgrößte Online-Netzwerk biete Plattenfirmen und Verlagen einen Deal in dieser Größenordnung an, um Urheberrechte bei der Musik in von Nutzern hochgeladenen Videoclips zu regeln […]“

 

zur MeldungWeiterlesen

Youtube-MP3.org schließt nach Klage in den USA

Die von einem Deutschen betriebene Webseite YouTube-mp3.org ist der wohl größte „YouTube-Converter“ der Welt. Solche Dienste bieten ihren Nutzern die Möglichkeit, beliebige Videos von YouTube als MP3 kostenlos herunterzuladen.

In den vergangenen Jahren ist die Beliebtheit derartiger Angebot stark gestiegen, so dass YouTube-mp3.org Schätzungen zufolge über 600 Millionen Seitenaufrufe pro Monat verzeichnete und mit auf der Seite geschalteten Werbung Millionen verdiente, von denen die betroffenen Rechteinhaber keinen Cent sahen.

Im … Weiterlesen

WALDORF FROMMER: LG Berlin weist Berufung eines Anschlussinhabers in Tauschbörsenverfahren durch einstimmigen Beschluss zurück

Landgericht Berlin vom 18.07.2017, Az. 16 S 12/17

Gegenstand des Verfahrens: Illegales Tauschbörsenangebot urheberrechtlich geschützter Filmaufnahmen

Im genannten Verfahren legte der beklagte Anschlussinhaber beim Landgericht Berlin Berufung gegen ein Urteil des Amtsgerichts Charlottenburg ein, in welchem er wegen des illegalen Angebots eines Filmes in einer Tauschbörse vollumfänglich zur Zahlung von Schadensersatz, zum Ersatz der Abmahnkosten sowie zur Übernahme sämtlicher Verfahrenskosten verurteilt wurde.

Der Beklagte verteidigte sich im Verfahren damit, für … Weiterlesen

Kim Schmitz startet neuen Filesharing-Dienst „K.im“

Noch während das Strafverfahren gegen Kim Schmitz wegen des Sharehosters „MegaUpload“ andauert, startet der gebürtige Deutsche einen neuen Dienst, mit dem er diesmal laut eigenen Aussagen „Raubkopierer“ und die Rechteinhaber zufrieden stellen will.

Noch ist der Dienst „K.im“ nicht offiziell gestartet, doch das Grundprinzip ist bekannt: wie bei „MegaUpload“ können Nutzer beliebige Inhalte bei „K.im“ hochladen. Anders als bei „MegaUpload“ sollen die Inhalte allerdings nicht unter einem Link für jedermann … Weiterlesen