Mentalitätswandel? Wachsendes Verständnis für die Rechte der Künstler und ihrer Geschäftspartner bei Jüngeren laut BVMI-Studie

Musikindustrie.de vom 19.06.2015

„Mehr als 80 Prozent der jüngeren Bevölkerung in Deutschland finden es heute „einfach“ oder „meistens einfach“, einen passenden legalen Musikdienst im Netz zu finden. Das hat eine aktuelle respondi-Umfrage unter mehr als eintausend 14- bis 29-Jährigen im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) ergeben.

Noch vor zwei Jahren, beim Start der BVMI-Initiative PLAYFAIR, hatten in den vergleichbaren Altersgruppen nur zwischen 33 und 42 Prozent der Befragten angegeben, die Unterscheidung zwischen legalen oder illegalen Musikangeboten im Internet falle ihnen „leicht“[1]. Fast  jeder Dritte (30%) hat außerdem zunehmend mehr Verständnis für die Rechte der Künstler und ihrer Partner, nur 11 Prozent lehnen die Forderungen zur Wahrung des geistigen Eigentums im Netz zunehmend ab. Und rund 60 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass im Internet die gleichen Rechte und Gesetze gelten sollten wie außerhalb des digitalen Raums.“

 

weiterlesen / zum Beitrag

Zur Pressemitteilung des BVMI

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.