Bewusstsein für Urheberrechtsverletzungen wächst

Börsenblatt vom 22.04.2013

Studie zur Digitalen Content-Nutzung 2013 (DCN-Studie):

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI), der Börsenverein des Deutschen Buchhandels sowie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) legen in Zusammenarbeit mit der GfK ihre jüngste Studie zum Kauf-, Download- und Kopierverhalten der deutschen Bevölkerung vor.

Eine große Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland ist mit den legalen Angeboten für Musik, Filme und Büchern zufrieden. Eine weitere Mehrheit der Befragten findet es im Hinblick auf die angemessene Beteiligung der Kulturschaffenden nicht gerecht, illegale Angebote zu nutzen.

Darüber hinaus zeigt die Studie einen zunehmenden Bewusstseinswandel in Deutschland auf: Nur noch eine verschwindende Minderheit der Bevölkerung hält das illegale Herunterladen von urheberrechtlich geschützten Inhalten aus P2P-Netzwerken für erlaubt.

Artikel

 

 

 


Schreibe einen Kommentar